Cajón- was war das gleich nochmal?

Ach ja, das ist doch diese Rumskiste, auf der einer sitzt und dagegen haut...!

 

So ist es, damit ist der Cajón im Grunde beschrieben.

Vielleicht könnte man die Terminologie ein wenig verändern, und den einen oder anderen Aspekt hinzufügen.

Zum Beispiel statt Rumskiste -  viereckige Handschlagholztrommel ?!?

Nein, wir bleiben mal bei dem Cajón.

Ein guter Cajón ersetzt ein kleines Schlagzeug.

Mit entsprechender Schlagtechnik kann der geübte Cajónist ein Vielzahl von Tönen und Rhythmen erzeugen, natürlich auch abhängig von der Bauart des Cajóns.

 

Womit wir beim Thema wären:

Warum eigentlich nicht mal den eigenen Cajón selber bauen, anstatt ihn  fertig zu kaufen ?..

...das kann ja jeder.

 

Es macht Spaß, ist gar nicht so schwierig und vertieft das Verständnis und damit den Bezug zu deinem Cajón - es ist ein anderes Gefühl, wenn Du auf einem Cajón spielst, den Du selbst hergestellt hast.

Zusammen mit einigen weiteren musikalisch und handwerklich interessierten netten Menschen unter fachkundiger Anleitung kannst Du dir diesen Wunsch erfüllen.

Wenn Du neugierig geworden bist, dann guck unter Anmeldung, da erfährst Du alles, was Du wissen mußt.....